Willkommen!

A.W.Dänzer bei einem Soyana-Kochkurs
Mehr Info: www.soyana.ch

Es freut mich, Sie zu erfreulichen und schmackhaften Lösungen für ein veganes BioFrühstück von Soyana einladen zu dürfen.

Als ich vor 36 Jahren Soyana gründete und die erste Fleischalternative in der Schweiz anbot, gab es noch wenig Milchalternativen.
Soyana hat dann 1985 weltweit die erste pflanzliche Alternative zu Joghurt angeboten, und heute sehen Sie auf den nächsten Seiten ein grosses Sortiment schmackhafter pflanzlicher Alternativen zu Joghurt, Sauerrahm, Frischkäse, Quark und ganz neu sogar zu Griechischem Käse – alles in hoher Qualität:
Die Soyananda-Lebensmittel sind alle bio, vegan, echt fermentiert, aber nicht pasteurisiert und darum lebendig und sogar für Rohkost geeignet.
Die BioSoyabohnen dazu bezieht Soyana von BioLandwirten von der Alpensüdseite, also von Norditalien oder Südösterreich. Dort gedeihen sie ausgezeichnet und reifen vor allem gut aus.

Nahrungsmittel-Allergien sind laut Wissenschaft etwa bei 5 bis 7 Prozent der Bevölkerung verbreitet. Aber wenn man bei Fachleuten wie Dr. med. K. Werthmann, Kinderarzt in Salzburg und Autor von Fachbüchern zum Thema nachfragt, dann hört man ganz andere Zahlen: Nach ihm sind 70-80% der Westeuropäer allergisch gegen Kuhmilch-Eiweiss.
Woher kommt das? Der Kinderarzt erklärt, dass…
(hoch interessanter Kurz-Artikel über Allergien siehe nächste Seite (nur auf Website www.gastro.soyana.com))

Zum einen ist das Allergie-Geschehen heute schon weit fortgeschritten, und wenn man weiss, dass in der Schweiz 17% der Bevölkerung eine Laktose-Intoleranz hat, dass in der ganzen Welt aber rund 90% aller Menschen davon betoffen sind – also v.a. fast alle Asiaten, Afro-Amerikaner, viele Skandinavier usw. – dann lohnt es sich für Sie sicher, eine feine vegane Alternative zu Milchprodukten anzubieten.

Die Gäste werden Ihnen dankbar sein!
Auch wenn sie ungern etwas von ihrem Problem sagen, wenn die Alternative angeboten wird, werden sie diesen Service besonders schätzen.